Fotos
Sandbahnrennen 2015

      

 

Videos zum Rennen - Frauen im Sandbahnbeiwagen

 

Video zum Rennen - Meisterschaft in Pfarrkirchen

 

 

Ergebnisse 2015

Um den Links zu folgen benötigen Sie einen PDF-Reader

B-Solo

Deutsche Langbahnmeisterschaft Solo

EVLS 2V

EVLS 4V

I-Seitenwagen































































































 

Zeitplan PAN – Rennen – Sa 26.09. + So 27.09.2015

Samstag, 26. September 2015

9:00 Uhr        Stadionöffnung / Kassenöffnung

9:30 Uhr        freies Training         Oldi  

ca. 11:00 Uhr     Startbandtraining Oldi

12:00 Uhr     Fahrerbesprechung Oldi

13:30 Uhr     Rennbeginn Oldi

19:30      Siegerehrung im Fahrerlagerzelt

Sonntag, 27. September 2015

9:00 Uhr        Stadionöffnung / Kassenöffnung

9:30 Uhr        Freies Training                    DM Solo; I-SW; und B-Solo

11:15 Uhr      Startbandtraining             DM Solo; I-SW; und B-Solo

13:00 Uhr      Fahrervorstellung               DM Solo; I-SW; und B-Solo

13:30 Uhr     Rennbeginn  

                        18 Rennen

                                   9 – DM Solo

                                   5 - I-SW 

4 - B-Solo    

ca. 16:30 Uhr        Siegerehrung


Sp4ort.de - siehe Motorsport


Vorstand gibt bei der DM Vollgas
Markus Eibl vomRSC Pfarrkirchen will amSonntag auf derHausbahn umden Titelmitfahren

Markus Eibl vom RSC Pfarrkirchen

Auf seiner Hausbahn wird Vereinsvorsitzender Markus Eibl vom RSC Pfarrkirchen am kommenden Sonntag um den Titel des Deutschen Meisters kämpfen. Seine zahlreichen Fans aus ganz Deutschland wünschen ihmein hervorragendes Abschneiden. − Foto: : TheRealMonti.de


Es dürfte einmalig in Deutschland sein, dass der Vorsitzende eines Motorsport-treibenden Vereins noch aktiver Rennfahrer ist. Beim Rennsport-Club Pfarrkirchen trifft dies zu, denn Markus Eibl (33) steht nicht nur dem Verein aus der Kreisstadt vor, sondern er dreht auch als Sandbahn-Spezialist im Kreis der internationalen Elite am Gasgriff.


Die Deutschen Meisterschaften (Langbahn-Solo) finden am Sonntag, 27.September, auf derhiesigen Sandbahn statt, nachdem die Meisterschaften in Bad Hersfeld abgesagt wurden. Der Pfarrkirchner Sandbahn-Spezialist steht im Moment an der zweiten Stelle der Süddeutschen Bahn-Meisterschaften und hat bei seinen Starts 2015 stets das Finale erreicht. Deshalb
rechnet er sich für die DM auf der ihm bestens vertrauten „Heim-Bahn“ gute Chancen aus, beim Kampf um den Titel ein Wort mit zusprechen.


Dass es dazu nicht nur ein ansprechendes Material, sondern auch das nötige Quäntchen Glück bedarf, versteht sich von selbst. Da Eibl nicht nur Fahrer, sondern zugleich der Vereinsvorsitzende ist, hat er zwei Wünsche: Für sich einen vollen Erfolg und für den RSC zahlreiche Besucher. − ks


Die Sandbahnelite trifft sich in Pfarrkirchen und kämpft um den Preis der Stadt.

 

Deutsche Meisterschaft Solo in Pfarrkirchen.

Nach der wetterbedingten Absage der Deutschen Meisterschaft Solo in Bad Hersfeld am letzten Wochenende sind die Offiziellen an den RSC herangetreten, mit der Bitte, ob man nicht dieses wichtige Prädikat kurzfristig übernehmen könnte.

Nach einigen Besprechungen und einer Abstimmung in der Vorstandschaft wird nun am 27. September der Deutsche Meister in Pfarrkirchen gekürt.

Die Gespannrennen und die B-Lizenz werden mit kleineren Änderungen durchgeführt.

Die Ausbesserungsarbeiten an der Bande sind bereits abgeschlossen. Jetzt heißt es nur noch einiges an Papierarbeit zu erledigen. Die ganzen kurzfristigen Gegebenheiten fordern eine Menge an Telefonaten und e-mails von den Verantwortlichen. Jedoch ist man zuversichtlich, ähnlich wie 2012 eine würdige Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Markus Venus, der erst kürzlich seinen Deutschen Meister Titel verteidigen konnte rechnet sich bei den Seitenwagen zurecht Siegchancen aus. Hat er zusammen mit Beifahrer Markus Heiß die meisten Rennen dieser Saison als Sieger beendet. Leicht werden ihnen das aber die  weiteren Gespanne  mit den Brandhofer und Brandl Brüdern sicher nicht machen. Gespannt können die Zuschauer auch auf das reine Damenteam im Seitenwagen werden. Janina Würtele und Julia Starke haben auf dem Gespann von Multichamp Tommy Kunert schon in ihrer ersten Saison den Bahnpokal gewonnen. Mit der internationalen Klasse haben sie sich bisher noch nicht gemessen. Man kann gespannt sein, wie sich die Mädels schlagen.

Bei der deutschen Meisterschaft will Markus Eibl auf den Heimvorteil setzen. Aber auch der Vorjahressieger Jörg Tebbe ,sowie Stephan Katt, dürften um den Titel ein gewichtiges Wort mitsprechen. Die Amazone Nadine Frenk wird auch dabei sein ihr letztes Rennen in Pfarrkirchen bestreiten. Sie will nach dieser Saison den Stahlschuh an den berühmten Nagel hängen.


Siegerfoto vom vergangenen Jahr

Text: Uwe Hofbauer


Die Vorbereitungen zum diesjährigen Sandbahnrennen in Pfarrkirchen gehen in die heiße Phase. So muss die Bande noch teilweise erneuert werden. Neue Schutznetze werden aufgebaut und auch das Bewirtungszelt wird mit der Fahrerlagerkurve einen neuen Standort bekommen. All diese Maßnahmen werden in den nächsten Wochen noch zu bewerkstelligen sein. Hierzu benötigt man natürlich eine Vielzahl von Helfern. Der RSC heißt jeden Freiwilligen willkommen.

Am 26. und 27. September steht wieder ein Rennwochenende auf dem Programm.

Bereits am Samstag werden die Oldies ihren abschließenden Lauf in der „European Veteran Longtrack Serie“ haben. Hierzu werden die Teilnehmer wieder in der 4 Ventiler und 2 Ventiler Klasse starten. Am Ende des Tages werden schließlich im Festzelt die Europameister gekürt im Rahmen einer Preisverleihung.

Am Sonntag dann wird in 3 Klassen ein europaoffenes Rennen stattfinden. Die Gespanne sind, wie ein Wortlaut sagt bekanntlich „das Salz in der Suppe“ auf der Rennbahn.

In Pfarrkirchen liegt in diesem Jahr das Hauptaugenmerk auf ihnen.

12 der weltbesten Gespanne werden ans Startband rollen. Allen voran Clubfahrer und amtierendem deutschen Meister Markus Venus.

Natürlich kommen auch die Fans der Soloklasse auf ihre Kosten. Hier werden neben Vorstand Markus Eibl noch 7 weitere Topathleten am Start sein.

Nicht zu letzt kann sich auch der Nachwuchs in der B-Lizenz beweisen. Auch hier werden 8 Fahrer um die Punkte kämpfen.

Nähere Informationen zu den Fahrerfeldern und den zeitlichen Ablauf wird es demnächst auf der Homepage des RSC zu sehen geben.

Bleibt noch zu hoffen, dass es der Wettergott in diesem Jahr gut mit dem RSC meint und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer packende Rennen zu sehen bekommen.

Text: Uwe Hofbauer